© Messe Düsseldorf Im Labor wird mit Laser-Technologie gearbeitet.
15:3016:00 19. Nov 2019
15:3016:00 19. Nov 2019 iCal myOrganizer
MEDICA TECH FORUM

MTF: Management hygienisch relevanter Flächen – Ein Blick auf Design und Aufbereitung

Session Internationaler Marktzugang und regulatorische Anforderungen

Abstract:

Die Aufbereitung von Gegenständen mit hygienisch relevanten Oberflächen stellt einen wichtigen Faktor in der Infektionsprävention dar. Für steril oder keimarm zur Anwendung kommende Medizinprodukte gibt es die gemeinsame Empfehlung der KRINKO/BfArM (Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten). Für alle anderen im klinischen Umfeld hygienisch relevanten Flächen sind bislang keine normativen oder standardisierten Regelungen vorhanden. Ein verbessertes Produktentwicklungs- oder Aufbereitungsmanagement bei diesen Flächen bietet ein großes Potential, die Verbreitung multiresistenter Keime und das Risiko von Infektionen bei Patienten und klinischem Personal zu reduzieren. In einer Expertenrunde aus Herstellern, Wissenschaft und Fachleuten in der Hygiene (u.a. VAH und RKI) werden derzeit in einem VDI Fachausschuss Methoden für die Klassifikation und Hinweise für hygienisches Design abgeleitet, bzw. für Medizintechnik und sonstige Gegenstände angepasst. Wesentlichen Kriterien für die Risikobewertung sind: Ort der Fläche, Umstände und Häufigkeitswahrscheinlichkeit der Berührung der Flächen, gefährdete vs. gefährdende Personen, Art der Fläche und Art der Kontamination. Anhand dieser Kriterien kann eine Risikobewertung in Anlehnung an DIN EN ISO 14971 erfolgen. Unter Berücksichtigung funktionaler Aspekte können Hinweise zur Gestaltung hygienisch relevanter Flächen von Nicht-Medizinprodukten sowie Medizinprodukten gegeben werden, um so hygienisch optimierte, robuste und effizienten Lösungen zu entwickeln.